Willkommen

 
Herzlich Willkommen

Ich freue mich, dass Sie Ihren Weg zu uns gefunden haben. Mit der Navigation auf der linken Seite können Sie sich über meine Ausbildung ebenso informieren wie über unsere Dienstleistungen.

Im Servicebereich können Sie sich Formulare (Kaufvertrag, Vollmacht, Unfallbericht, u.v.m.) und Unterlagen herunterladen.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Erkunden unserer Website.

Ihr Alexander Tumik
Geschäftsführung

Reiseversicherung notwendig!

 

Eine Reiseversicherung ist insbesondere bei Auslandsreisen eine wertvolle und wichtige Investition um bei Notfällen  nicht erhebliche Kosten tragen zu müssen!

Urlaub1

Sie fühlen sich im Ausland durch die E-Card gut geschützt? Dann sind sie in guter Gesellschaft, denn laut einer Studie der Europäischen Reiseversicherung meinen 83 % der Österreicher, im Ausland durch die E-Card geschützt zu sein. Leider unterliegen diese Menschen aber einem gravierenden Irrtum: Die E-Card wird nur in Ländern der EU und dort auch nur in öffentlichen Spitälern akzeptiert. Oftmals ist es aber so, dass in Urlaubsgebieten sowohl ambulant als auch stationär nur private Behandlung angeboten wird.

 

Was das bedeutet? Das bedeutet leider, dass die Behandlungskosten selber bezahlt werden müssen und bestenfalls nach der Rückkehr bei der Krankenkasse eingereicht werden können. Es ist stark in Zweifel zu ziehen, dass die Erstattung in voller Höhe erfolgen wird!

 

Eine Kostenrefundierung für die Rückholung gibt es, entgegen der Meinung von über 50% hingegen gar nicht!

So berichtete die europäische Reiseversicherung unlängst von einem Fall, wo ein Reisender auf Zypern einen medizinischen Notfall hatte. Er brach unter schweren Schmerzen zusammen, wurde vom Notarzt versorgt und in ein Spital verbracht. Diagnose: Nierensteine! Unter der Organisation der europ. Reiseversicherung wurde der behandelt und konnte nach einigen Tagen unter ärztlicher Aufsicht nach Österreich gebracht.

Die Prämie in der Höhe von 43 Euro waren gut investiert, ersetzte doch die Sozialversicherung von den insgesamt 14.100.- Euro Kosten lediglich den Betrag von 3.566.- Euro!

 

Unter der Rubrik Service/ Reiseversicherung können sie direkt Ihren passenden Versicherungsschutz abschließen!

Gewinn vergleicht die Eigenheimversicherung!

 

In der Februarausgabe der Zeitschrift Gewinn werden aktuell die Eigenheimversicherungen verglichen. Leider haben sich dabei einerseits verwirrende Informationen eingeschlichen, zum anderen zeigt sich wieder mal: nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich!

 

 

Verwirrend ist vor allem der Hinweis, der noch dazu mehrmals falsch wieder gegeben wird, dass manche Schäden nur einmal während der Laufzeit bezahlt werden, flapsig schreibt die Autorin dazu, dies hieße im Versicherungsjargon "auf erstes Risiko". Das ist natürlich aufgelegter Schmonzes. Die Versicherungssumme, oder wenn das Gebäude nach den Richtlinien der Versicherungsunternehmen bewertet und versichert werden die Höchsthaftungssumme begrenzt die Leistung bei Totalschaden nach oben. Einige mitversicherte Gefahren sind aber, zum einen wegen des unkalkulierbaren Risikos, zum anderen weil sie nicht zum Totalschaden führen können mit geringeren Summen mitversichert. Und dies auf erstes Risiko, was im Versicherungsjargon eben "auf erstes Risiko" bedeutet. Übersetzt für den Kunden: bis zu dieser Summe wird so ein Schaden bezahlt, und es gibt dabei auch keine Unterversicherung.

 

Definitiv bedeutet es aber nicht, dass ein Schaden aus dem Katastrophenschutz, der je nach Produkt zwischen 3.650.- und 7.500 Euro standardmäßig mitversichert nur einmal während der Laufzeit bezahlt wird.

 

Wie immer bringt der Vergleich nicht nur große Prämienunterschiede zu Tage, sondern auch Unterschiede der Deckungsinhalte. Doch leider werden teilweise die Top-Produkte des einen Anbieters mit Standardprodukten anderer Anbieter verglichen.

 

Ein Vergleich vor Abschluß, oder wenn der Vertrag gewechselt werden kann ist auf jeden Fall zu empfehlen. Dieser sollte aber zum einen unbedingt von einem unabhängigen Fachmann sein, und natürlich nur nach einer genauen Risikoeinschätzung. Je nach Lage, Größe oder Bauart kann in einer Region ein Anbieter den passendsten Schutz bieten, der möglicherweise in einer anderen Region ein nicht so gutes Preis / Leistungsverhältnis bietet und umgekehrt.

 

Gerne überprüfen wir Ihren Versicherungsvertrag und erstellen eine Marktübersicht!

Ein Auto ist kein Safe!

 

Das KfV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) führte vor dem Jahreswechsel eine Erhebung zum Thema Autoeinbruch und Autodiebstahl durch!

 

 

So kommt es jede halbe Stunde zu einem Einbruch in ein Auto, sieben Autos werden pro Tag gestohlen. So weist es die Statistik aus. Kein Wunder, benötigt doch der Autodieb zum Einbruch in ein Auto lediglich 5 Sekunden, der Diebstahl des ganzen Autos ist in ca. 20 Sekunden erledigt! Diese Zahlen bedeuten auch eine wieder ansteigende Tendenz zum Jahr 2010.

 

Anscheinend haben die Österreicher auch zu viel Vertrauen in die Sicherheit ihres Vehikels, denn durch besondere Sorglosigkeit und Unachtsamkeit wird potentielle Beute beinah in jedem vierten KFZ regelrecht präsentiert und der potentielle Dieb zu seiner Tat eingeladen. Da finden sich schon lohnende Stücke, wie teure Bekleidung, Schmuck, Handtaschen und zur Zeit sehr beliebt, mobile Navigationsgeräte.

 

 

Je näher im Zentrum der Großstädte, desto risikofreudiger und unvorsichtiger sind die Fahrzeugbesitzer. Auch geöffnete Fenster sind keine Seltenheit.

 

Folgende Sicherheitstipps sollten sie als Fahrzeuglenker und Besitzer unbedingt beachten:

 

  1. keine Wertsachen im Fahrzeug lassen (und wenn nur vor neugierigen Blicken geschützt!)
  2. auf Besonderheiten achten, z.B. fehlender Tankdeckel. Dieser wird zur Anfertigung eines Zweitschlüssels herangezogen!
  3. keine Hinweise auf ein mobiles Navigationsgerät geben (Saugnapfspuren an Windschutzscheibe)
  4. alle Öffnungen geschlossen haben
  5. keine Dokumente und Ersatzschlüssel im Auto lassen
  6. Carfinder, Alarmanlage, Scheibengravur montieren lassen

11.01.2012.

 

Quelle: Kuratorium für Verkehrssicherheit,

Link zum Artikel: http://www.kfv.at/kfv/presse/presseaussendungen/presse-details/artikel/3168/

 

 


 

News

Immer aktuelle Neuigkeiten rund ums Thema Versicherungen finden Sie auf www.mein-versicherungsmakler.at.

Ältere Nachrichten sind im Meldungsarchiv für Ihre Nachlese gesichert.

Versicherungs Kurier

Die neueste Ausgabe unserer Firmenzeitung

"Versicherungs Kurier"

sowie alle bisher erschienen Ausgaben finden Sie unter Downloads.

© 2011 Alexander Tumik Versicherungsmakler GmbH, Othellogasse 1, 1230 Wien, Telefon: +43 676 3796498, Email: buero@mein-versicherungsmakler.at,
Firmenbuchnummer: FN 289279k; Gewerberregisterzahl : 101155R23, Steuernummer: 103/2706, UID: ATU63197748
Webdesign von Informance GmbH: www.informance.at.